Mancher betrachtet Gemälde am liebsten mit verschlossenen Augen,

damit die Phantasie nicht gestört werde.

 

Friedrich von Schlegel